Zum Inhalt springen

Grundschule Frauenstraße

„Action-Painting“ Ein Kooperationsprojekt der Grund- und Mittelschule Schwabacher Straße und der Grundschule Frauenstraße

Action Painting ist unmittelbar und dynamisch. Es gibt keine Vorgabe, wie das Bild am Ende auszusehen hat. Es geht darum, spontan zu sein,  Mut zum Experiment zu haben, den Kopf beim Malen auszuschalten und aus schwungvollen Armbewegungen heraus die Farbe auf die Leinwand aufzutragen. Das geschieht entweder direkt mit dem Pinsel, getropft, gespritzt oder auf andere spontane Weise. weiterlesen...

„Psychosoziale Stärkung der Kinder durch Freude an gemeinsamen Aktionen..nach dem Lockdown“

JaS an der GS Frauenstraße in Kooperation mit der Tanzerei, Fürth „Hip-Hop-Projekt“

Während des Corona-Lockdowns und des damit verbundenen homeschoolings waren keine gemeinsamen Projekte und Aktionen mit MitschülerInnen möglich. Den Kindern war es deshalb über einen langen Zeitraum verwehrt, persönliche Kontakte mit ihren MitschülerInnen wahrzeunehmen und soziale Kontakte zu pflegen. Psychosoziale Problematiken traten dadurch verstärkt in Erscheinung. Weiterhin herrschte ebenfalls, bedingt durch das home-schooling, ein eklatanter Bewegungsmangel bei vielen Kindern in dieser Zeit vor. weiterlesen...

Integration durch Sprache:“Wir gestalten ein Bilderbuch!“

„Ritter Siegesmut wird König“

Im Rahmen des JaS-Integrationsprojekts „Geschichten zuhören“ an der Grundschule Frauenstraße, können Kinder aus den 1. und 2. Klassen mit Migrationshintergrund in Kooperation mit deutschen Kindern durch das Vorlesen-Zuhören ihr Sprachverständnis ausbauen, sowie ihre Kommunikations- und Reflexionsfähigkeit stärken. Im Sinne eines „dialogischen Vorlesens“ können sie dabei ihre eigenen Gedanken und Beiträge zu dem Gehörten einbringen. Sie berichten dabei oft auch Paralleles aus ihrem Lebensumfeld, das reicht über alltägliche Gegebenheiten, wie schulische und familiäre Problematiken bis hin zu Erlebnissen aus Krieg und Flucht. weiterlesen...