Einsatz des Schulhundes in der Einzelfallarbeit

Die Beratung und Unterstützung von SchülerInnen ist das Kernstück meiner Tätigkeiten als JaS an der Otto-Seeling-Schule. Die Gründe für die Inanspruchnahme sind vielfältig und können über Probleme und Konflikte im Elternhaus, mit MitschülerInnen und Lehrkräften sowie in der Persönlichkeitsentwicklung bis hin zu sozialen Auffälligkeiten oder Schulverweigerung reichen.

Seit Anfang des Jahres 2018 biete ich im Rahmen der Einzelfallarbeit in Kooperation mit Frau Hager, Klassleitung der 8bG, das Projekt „Schulhund“ an.

Unser Schulhund „Iko“ darf unter anderem an zwei Tagen in der Woche mit in den Unterricht der Klasse 8bG. Daneben haben die SchülerInnen an der Otto-Seeling-Schule im Rahmen der JaS-Einzelfallarbeit die Möglichkeit an den sogenannten Schulhund-Stunden teilzunehmen.

Im aktuellen Schuljahr 2018/2019 biete ich wöchentlich drei Schulhund-Stunden für einzelne SchülerInnen an, in denen mit dem Hund gearbeitet, gespielt oder auch Gassi gegangen wird.

Die französische Bulldogge wurde am 03.03.2017 geboren. Er ist für den Einsatz als Schulhund gut geeignet, da er einen lieben Charakter und eine beruhigende Wirkung hat. Natürlich wird er regelmäßig Tierarzt-Kontrollen unterzogen, um den hygienischen Anforderungen gerecht zu werden.

Im Beratungsprozess erweist sich der Einsatz des Schulhundes als vorteilhaft:

  • Zum einen kann Iko als Medium zum Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zwischen JaS und SchülerInnen dienen.
  • Der Einsatz des Schulhundes in der Einzelfallarbeit bietet zudem den Vorteil, die notwendigen Schritte zur Selbsthilfe begünstigen zu können und darüber hinaus die Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstregulation und den Aufbau sozialer Kompetenzen zu unterstützen.
  • Durch die soziale Interaktion mit Iko kann außerdem die Fähigkeit des/der Schülers/in gefördert werden, eigene Stärken zu entdecken.
  • Gleichzeitig hilft Iko den SchülerInnen sich leichter mit schweren und belastenden Themen auseinanderzusetzen und vermittelt ihnen soziale Nähe und eine vorurteilsfreie Kommunikation.

Weitere Informationen zum Schulhund „Iko“ finden Sie unter: http://ms-otto-seeling.de/