Berufsorientierung leicht gemacht

Berufsorientierungswoche für sozial benachteiligte Schülerinnen und Schüler

Einmal im Schuljahr veranstaltet die Jugendsozialarbeit eine Berufsorientierungswoche für Schülerinnen und Schüler, welche noch keine Ahnung haben, was sie in der Zukunft werden wollen. Vorgestellt werden dabei unterschiedlichste Handwerksberufe, bei welchen sich die Schülerinnen und Schüler ausprobieren können.

Die an diesem Projekt beteiligten Schülerinnen und Schüler besuchten die siebte Jahrgangsstufe der MS Kiderlinstraße und haben unter Anleitung eines Malermeisters zwei Vorräume von Klassenzimmern renoviert und verschönert. Es wurde gespachtelt und geglättet, sowie gestrichen und lackiert.

Die beteiligten Jugendlichen erhielten so einen guten Einblick in den Beruf des Malers und lernten entsprechende Tätigkeiten kennen. Die Woche wurde im Anschluss gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern aufgearbeitet und manche kamen dabei zu dem Entschluss, dass die sich eine Zukunft im Malerhandwerk vorstellen könnten. Somit war die Jugendsozialarbeit maßgeblich beteiligt an der Berufsorientierung.

Die Finanzierung erfolgte über Praxis an Hauptschulen.